Donnerstag, Juli 27, 2017

Islamisches Zentrum Al-Nour

Das Islamische Zentrum Al-Nour, auch bekannt als Al-Nour Moschee, wurde 1993 gegründet und ist seit dem im Stadtteil St. George zuhause.

Die Al-Nour Moschee grenzt sich zu den meisten anderen islamischen Gemeinden durch die kulturelle Vielfalt seiner Besucher ab. Die Gläubigen, die unsere Moschee besuchen, stammen aus über 30 Nationen und bestimmen den weltoffenen Charakter unseres Zentrums. Neben Arabern aus dem Nahen Osten und Nordafrika zählen ebenso Schwarzafrikaner sowie Asiaten von Afghanistan bis Indonesien und Deutsche zu den regelmäßigen Besuchern.  Alle unsere Aktivitäten wie zum Beispiel Vorträge, Unterrichte, Veranstaltungen, Feste oder die Freitagspredigt werden entweder direkt in deutscher Sprache angeboten oder ins Deutsche übersetzt.

Die angesprochene Vielfalt zeigt sich nicht nur in der kulturellen Herkunft, sondern auch in den unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten, aus denen die Gemeindemitglieder stammen. Über Studenten und einfachen Arbeitern besuchen ebenso Ärzte, Rechtsanwälte, Ingenieure und Kaufmänner die Al-Nour Moschee.

Die Al-Nour Moschee bietet trotz ihrer bescheidenen Räumlichkeit viele Aktivitäten für unterschiedliche Interessengruppen an. So sind beispielsweise die Türen der Moschee immer für Besucher offen. Regelmäßig werden Moscheeführungen für Schulen, interessierten Personengruppen, aber auch für Behörden und Studentengruppen der Universität gehalten. Der Imam der Moschee, Herr Samir El-Rajab, steht den Besuchern für all ihre Fragen zur Verfügung. Am bundesweiten Tag der offenen Moschee, den 03. Oktober, bietet die Moschee jährlich ein vielseitiges Programm, mit Führungen und interessanten Vorträgen an.

Das Islamische Zentrum Al-Nour ist Mitglied in der SCHURA - Rat der Islamischen Gemeinschaften in Hamburg. Darüber hinaus ist der Vorstandsvorsitzende unserer Gemeinde Herr Daniel Abdin gleichzeitig einer der Vorstandsvorsitzenden der SCHURA. Er bekam die Ehre, im Namen der SCHURA den Staatsvertrag zwischen der Freien und Hansestadt Hamburg und den islamischen Religionsgemeinschaften SCHURA, DITIB und VIKZ zu unterzeichnen.  

Im November 2012 hat die Al-Nour Moschee nach 7 Jahre mühevoller Suche und vieler Ablehnungen von Anträgen für den Kauf einer Moschee-Räumlichkeit die entwidmete ehem. Kapernaum-Kirche gekauft. Die Umbaumaßnahmen haben nach Erhalt der Genehmigung im Januar 2014 gestartet und dauern weiter an. Nach den erfolgreichen Umbauarbeiten soll die neue Moschee wie folgt aussehen.

Neue Empore im Innenbereich

Gebetsnische und Kanzel

Jetzt spenden!

Total Money: 0.00

Gebetszeiten

Fajr3:28الفجر
Shuruq5:22الشروق
Dhuhr13:28الظهر
Asser17:45العصر
Magreb21:30المغرب
Isha'a23:16العشاء
Gebetszeiten

Freitagsgebet

1. Freitagsgebet

13:30 Uhr

2. Freitagsgebet

14:30 Uhr

Al-Nour Stiftung

 

Bauarbeiten

 

Al-Nour im ZDF

 

Umwandlung