Montag, Mai 20, 2019

Muslime bundesweit gegen Hass und Unrecht

In Anlehnung an den Ausruf vom KRM (Koordinationsrat der Muslime), an dem ca. 2.000 Moscheen bundesweit teilnahmen, hat auch unsere Moschee das Thema „Muslime stehen auf gegen Hass und Unrecht“ in der Freitagspredigt aufgenommen.

Dabei betonte Imam Samir El-Rajab, dass es für Ungerechtigkeit und Hass keinen Platz in unserer Religion gibt. Ungerechtigkeit wird gleichermaßen sowohl an Muslimen, als auch Nicht-Muslimen verurteilt. Gott hat Hass und Ungerechtigkeit verboten. Jede Form von Rassismus widerspricht den Grundlehren des Islams.

Im Quran heitßt es:

„O ihr Menschen, Wir haben euch aus Mann und Frau erschaffen und euch zu Völkern und Stämmen gemacht, damit ihr einander kennenlernt.

Gewiss, der Beste vor Allah ist von euch der Frömmste." (Sure 49:13)

„Und wenn dein Herr gewollt hätte, so hätte Er die Menschen zu einer einzigen Gemeinschaft gemacht. Doch Er hat sie verschieden gelassen, und so werden sie immer bleiben." (Sure 11:118)

Imam Samir El-Rajab rief die Gemeindemitglieder anschließend auf, an der Kundgebung der Centrum Moschee in der Böckmannstr. 40 teilzunehmen, die nach dem Freitagsgebet stattfand. Zu Gast war Herr Detlef Scheele, Senator der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration.

Onlinespende

Total Money: 0.00

Gebetszeiten

Fajr3:15الفجر
Shuruq5:09الشروق
Dhuhr13:18الظهر
Asser17:36العصر
Magreb21:24المغرب
Isha'a23:10العشاء
Gebetszeiten

Freitagsgebet

1. Freitagsgebet-Horn

13:30 Uhr

2. Freitagsgebet-St. Georg

13:30 Uhr

Al-Nour Stiftung

 

Bauarbeiten

 

Al-Nour im ZDF

 

Umwandlung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok